Die Aufgabe des Chorassistenten ist es, die Chorleiterin bei der Probenarbeit zu unterstützen. Dies geschieht durch die Begleitung am Klavier und die Durchführung der Registerproben. Seit Oktober 2018 ist Clément Michelot der Chorassistent beim Universitätschor Dresden.

Clément Michelot, geboren 1996 in Montbéliard, begann seine musikalische Ausbildung im der Alter von 6 Jahren. Er lernte Saxophon und Querflöte.

Im Jahre 2014 begann er seine Ausbildung in Fach Chordirigieren am Conservatoire von Montbéliard bei Brigitte Rose, Sophie Hervieux, sowie Catherine Rousseau.
Dort bildete er sich auβerdem in den Fächern Musiktheorie, Musikgeschichte, Musikalische Analyse, Klavier, Generalbass, Harmonie, Alter Tanz und Gesang weiter.

Als Chorsänger wirkte er in verschiedenen Chören mit und führte Werke aus dem Zeitalter der Gregorianik bis hin zur Jazzmusik auf.

2015 wurde er Leiter des „Choeur de la Saltarelle“ in Mulhouse. Es folgten weitere Chorassistenzen beim „choeur d’enfant de l’école de la Pairie“, „Jeune Ensemble Vocal“ und anderen in den Umgebungen von Montbéliard.

Im Februar 2016, übernahm Clément Michelot die Chorassistenz des Projektes „tour à loser“ an der „Opéra de Lille“. Zunächst, begann er ein Studium im Fach Querflöte bei Professor Stéphane Rety an der Hochschule für Musik Dresden. Seit 2017 studiert er ebenfalls Chordirigieren bei Professor Hans-Christoph Rademann und Olaf Katzer. Im Rahmen seines Studiums organisiert er vielseitige Projekte mit Studierenden der Hochschule und leitet regelmäßig die Proben des Hochschulchores. Bis Februar 2019 war er außerdem als Chorassistent von Eric Weisheit, dem musikalischen Leiter des Chores „Friedrich Wolf“, tätig und war an der Einstudierung des Chorrepertoires beteiligt.