Aktuelles - Informationen zum 70-jährigen Chorjubiläum 2020:

Am 18. und 19. Juli 2020 wollten wir eigentlich mit Euch gemeinsam das 70-jährige Chorjubi­läum feiern. Wegen der COVID-19-Pandemie hatten wir vom Kulturpalast zunächst einen Ersatztermin (5. Februar 2021) bekommen. Aber leider gestatten es die geltenden Vorschriften derzeit nicht, Chor und Orchester in der nötigen Besetzung auf Bühne und Chortribünen zu verteilen. Daher müssen wir dieses Vorhaben nochmals verschieben - nach Möglichkeit auf einen Termin noch innerhalb 2021. Genauere Informationen werden wir rechtzeitig hier bekanntgeben und Euch auch persönlich zuschicken.

Letzteres funktioniert natürlich nur, wenn wir eine gültige Kontaktadresse haben - siehe unten!

Allgemeine Informationen:

Seit Dezember 2011 gibt der Chor zwei Mal pro Jahr einen „Newsletter“ für die Ehemaligen heraus, und seit Juni 2019 (nur per E-Mail) auch Einladungen mit detaillierten Informationen zu unseren Konzerten. 

Natürlich verschicken wir wie bisher zu gegebener Zeit die Einladungen zu den Chorjubiläen.


Hier ist der aktuelle Newsletter 12/2020 zu finden.

Der Versand erfolgt nach folgenden Regeln: Newsletter und Konzerteinladungen erhält nur, wer sie explizit bestellt hat. Einladungen zu Jubiläen bekommt jeder, der sie nicht explizit abgewählt hat. Bestellen und abbestellen kann man jederzeit beim Ehemaligenbetreuer.

Unabhängig von irgendwelchen Abos seid Ihr immer zu unseren Konzerten herzlich eingeladen. Wenn Ihr rechtzeitig beim Ehemaligenbetreuer verbindlich Karten bestellt, werden sie für Euch zum Vorverkaufspreis reserviert und liegen dann unter Eurem Namen an der Abendkasse bereit. Fördermitglieder erhalten Karten auch ohne Voranmeldung zum halben Preis. (Diese Bedingungen gelten nur für Konzerte, die wir selbst veranstalten.)

ACHTUNG: Wer keine Nachrichten von uns bekommt oder gar noch nie welche erhalten hat, obwohl er sie "bestellt" hat (Einladung zum Chorjubiläum, Newsletter, Konzerteinladungen), von dem haben wir vermutlich keine aktuellen Kontaktdaten. Bitte meldet Euch in diesem Falle beim Ehemaligenbetreuer und teilt uns eine aktuelle Adresse (am besten eine E-Mail-Adresse) und Eure Informationswünsche mit.