2019

  • SGMEK Plakat Geringswalde

28.JUN

19:30

So gib mir einen Kuss – REGEL|FREIHEIT No 5

Geringswalde


mit Werken von Debussy, Hagvil, Schwemmer, Sandström, Bremer, Hassler, Gibbons, Rautavaara

MITWIRKENDE

Kammerchor der Universität Dresden
Künstlerische Leitung: Christiane Büttig

 

Der thematische Bogen spannt sich über Sonette, Liebeslieder und Volkslieder bis hin zu Liedern des Abschieds.

Das Verhältnis von Verlangen und Sehnsucht, Zuneigung und Entsagung, Geliebter und Geliebtem drückt sich in Symboliken der Natur, der Sonne Auf- und Untergang, der Jahreszeiten, der Morgenröte und den Schatten der Nacht aus. Die Auswahl der Werke zeigt die schönsten Vertonungen zum Thema Liebe aus fünf Jahrhunderten.

  • SGMEK Plakat

30.JUN

19:00

So gib mir einen Kuss – REGEL|FREIHEIT No 5

Annenkirche Dresden



mit Werken von Debussy, Hagvil, Schwemmer, Sandström, Bremer, Hassler, Gibbons, Rautavaara

MITWIRKENDE

Kammerchor der Universität Dresden
Künstlerische Leitung: Christiane Büttig

 

Der thematische Bogen spannt sich über Sonette, Liebeslieder und Volkslieder bis hin zu Liedern des Abschieds.

Das Verhältnis von Verlangen und Sehnsucht, Zuneigung und Entsagung, Geliebter und Geliebtem drückt sich in Symboliken der Natur, der Sonne Auf- und Untergang, der Jahreszeiten, der Morgenröte und den Schatten der Nacht aus. Die Auswahl der Werke zeigt die schönsten Vertonungen zum Thema Liebe aus fünf Jahrhunderten.

  • LichtSchatten PlakatFINAL

07.JUL

17:00

Licht und Schatten

Kreuzkirche Dresden


Anton Bruckner Ecce sacerdos magnus

Felix Mendelssohn Bartholdy Verleih uns Frieden

Peter Cornelius Requiem Seele, vergiss sie nicht

Paul Hindemith Apparebit repentina dies

 

 

MITWIRKENDE

Universitätschor Dresden
Bläser der Sächsischen Staatskapelle Dresden
Organistin: Johanna Lennartz
Künstlerische Leitung: Christiane Büttig

 

Im Mittelpunkt des Programms steht Paul Hindemiths Werk „Apparebit repentina dies“, das als Vertonung des Jüngsten Gerichts das nahende Ende der zeitlichen Welt verkündet. Musikalisch und inhaltlich stehen dieser Komposition die Werke von Anton Bruckner, Felix Mendelssohn und Peter Cornelius gegenüber, die die Thematik des Lichts, der Hoffnung und des Friedens verkörpern.

  • KammerchorWeihnachten

14.DEZ

18:00

Weihnachtskonzert

Heilig-Geist-Kirche Dresden


2020

  • Logo Dresdner Musikfestspiele

07.JUN

17:00

Konzert

Zentralwerk Dresden


Musiktheater im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele

 

Komponistin Cathy Milliken

Regisseur Robert Lehmeier 

 

Das Musikvermittlungsprojekt „Heilig, heilig: Beethoven und die Natur" bringt Dresdner Schüler und Schülerinnen der Oberstufe (Gymnasium sowie Förderschule) mit Musikstudenten und Studenten der TU Dresden zusammen.  

 Das Musiktheater von Cathy Milliken und Robert Lehmeier, von und mit Schul- und Universitätschor, einer Schauspielerin, einer Sängerin, drei Musikern, basierend auf Ludwig van Beethovens „Pastorale", wird im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele als Abschluss des Projekts am 7.6.2020 im Zentralwerk Dresden öffentlich aufgeführt.